Sie befinden Sich hier:

Nürnbergs Kultur öffnet die Türen

Die Museen der Stadt Nürnberg, die Stadtbibliothek Zentrum und Langwasser sowie die Ausstellungshäuser des KunstKulturQuartiers werden am Dienstag, 19. Mai 2020, wieder ihre Türen öffnen. Mit Beginn der Corona-Krise und den damit verbundenen Beschränkungen waren die Kulturdienststellen der Stadt Nürnberg geschlossen. Unter hygienebedingten Einschränkungen stehen nun erste Kulturangebote der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung.

(Fast) Alle Museen laden wieder ein
Die Museen der Stadt Nürnberg öffnen am Dienstag, 19. Mai, wieder für Besucherinnen und Besucher mit Ausnahme des Historischen Kunstbunkers und der Mittelalterlichen Lochgefängnisse. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten der einzelnen Häuser und Einrichtungen. Führungen und Veranstaltungen finden keine statt, Aufenthaltsbereiche bleiben geschlossen. Die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen kann ebenfalls dazu führen, dass einzelne Räume oder Bereiche nicht zugänglich sind. Zu sehen sind die Dauerausstellungen in den zumeist historischen Räumlichkeiten. Das Museum Industriekultur präsentiert mit „Igers meet Industriekultur“ eine Kooperation mit der Instagram-Community Nürnberg, das Haus des Spielens geht mit der Foyer-Ausstellung „Playing the City. Nürnberg im Spiel“ der Frage nach, wie sich der Stadtraum Nürnberg im Spiel erfahren, begreifen und verarbeiten lässt.

Stadtbibliothek Zentrum und Langwasser öffnen
Die Stadtbibliothek Zentrum und die Stadtteilbibliothek Langwasser werden ebenfalls am Dienstag, 19. Mai, dem Publikumsverkehr offenstehen, Kundinnen und Kunden der Bibliothek ist die Leihe von Medien an diesen Standorten somit wieder möglich. Die exakten Öffnungszeiten werden in Kürze auf der Website www.stadtbibliothek.nuernberg.de bekannt gegeben. Spiel-, Aufenthalts- und Arbeitsplätze sind auf unbestimmte Zeit gesperrt, Veranstaltungen finden keine statt. Der Außenbereich des Zeitungs-Cafés Hermann Kesten ist geöffnet. Im Interesse aller Besucherinnen und Besucher ist die Aufenthaltsdauer in der Bibliothek möglichst kurz zu halten. Der 24-Stunden-Rückgabeautomat ist in Betrieb. Die Leihfristen aller ausgeliehenen Medien waren gebührenfrei bis zum 26. Mai verlängert worden. Die Öffnung der weiteren dezentralen Standorte der Stadtbibliothek folgt am Dienstag, 26. Mai.

Kunsthalle, Kunstvilla und Kunsthaus zugänglich
Unter den gewohnten Öffnungszeiten laden auch die Kunsthalle sowie die Kunstvilla im KunstKulturQuartier ab Dienstag, 19. Mai, wieder zum Besuch ein. In der Kunsthalle ist zur Wiedereröffnung die Ausstellung „Cosima von Bonin / Claus Richter. THING 1 + THING 2“ zu sehen. In der Kunstvilla werden neben der Dauerausstellung Arbeiten von Ernst Weil und Gerhard Wendland präsentiert. Im Kunsthaus sind wochentags von 10 bis 18 Uhr die Ergebnisse des Kunstwettbewerbs zur Gestaltung des neuen Eingangs des Künstlerhaus noch bis zum 29. Mai im Kunsthaus zu sehen.

Einzelunterricht an den Musikschulen
An den Standorten „Auf AEG“ sowie im Musikschulschlösschen in der Ziegenstraße bietet die Musikschule wieder die Möglichkeit zu Einzelunterricht. Weitere Angebote der Musikschule können erst zu einem späteren Zeitpunkt starten. Aktuelle Informationen hält der Internet-Auftritt der Musikschule bereit.

Stadtarchiv öffnet bereits zum 11. Mai 2020
Als erste Kultur-Dienststelle ist das Stadtarchiv ab Montag, 11. Mai, für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Es stehen gleichzeitig maximal sechs Einzelarbeitsplätze zu den Kernöffnungszeiten der Stadtverwaltung zur Verfügung. Die Benutzung ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich, die maximale Buchungszeit je Öffnungstag beträgt 4 Stunden. Anmeldungen sind telefonisch und per Email möglich (09 11 / 2 31-27 75, av-lesesaal@stadt.nuernberg.de). Arbeitsmaterialien werden nicht gestellt.

Beachtung der Hygienevorschriften:
Die Nutzung des kulturellen Angebots geht einher mit der Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln, die dem Schutz der Besucherinnen und Besucher wie dem der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen dient. Besucherinnen und Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sind aufgefordert, den hygienischen Anforderungen der einzelnen Museen, Ausstellungshäusern und Einrichtungen nachzukommen. Details hierzu stellen die jeweiligen Internetseiten bereit. Führungen und Veranstaltungen finden derzeit in keiner Einrichtung statt.

Einlasssituation:
Aufgrund der Corona-bedingten Hygiene- und Abstandsvorschriften kann es zu Stoßzeiten unter Umständen zu Wartezeiten beim Einlass kommen, da die Besucherzahlen der Museen, Ausstellungshäuser und der Stadtbibliothek begrenzt sein werden sowie besondere Einlass-Regularien gelten.

Nutzung der Online-Angebote:
Die Onlineangebote der Museen der Stadt Nürnberg, der Stadtbibliothek, des KunstKulturQuartiers, der Musikschule und des Stadtarchivs stehen in gewohntem Umfang zur Verfügung. So ist es weiterhin möglich, sich online als Nutzer der Stadtbibliothek anzumelden.
Digitale Kultur-Angebote aller Dienststellen sind gesammelt über folgenden Link erreichbar: https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/digitale_kulturangebote.html

 

Weiterführende Informationen unter:
www.museen.nuernberg.de
www.stadtbibliothek.nuernberg.de
www.kunstkulturquartier.de
www.nuernberg.de/internet/stadtarchiv
https://www.nuernberg.de/internet/musikschule

 

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Corona
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Version