Sie befinden Sich hier:

Fränkische Oster-Traditionen. Es gibt sie noch!

Das sind natürlich als Erstes die Osterbrunnen zu nennen, die zur Osterzeit in der ganzen Fränkischen Schweiz und angrenzenden Regionen mit bemalten Ostereiern und anderen Verzierungen geschmückt werden.

Dann gibt es Karfreitagsprozessionen in Lohr am Main und Neunkirchen am Brand, die seit vielen hundert Jahren unter Begleitung vieler Gläubiger durch diese Ortschaften ziehen.

Und in der Adelgundiskapelle am Staffelberg bei Bad Staffelstein wird über Ostern eine Osterkrippe aufgebaut.

Das Karfreitagsratschen ist inzwischen ein etwas seltenerer Brauch, Wenn nach der Gründonnerstagsmesse die Glocken schweigen und erst in der Osternacht wieder das erste Mal läuten, schlägt die Stunde der Karfreitagsratschen. Karfreitag und Karsamstag sind diese Ratschen bei der Messe und auch sonst in den Strassen zu hären.

 

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Version