Sie befinden Sich hier:

Es ist Zeit für Zwetschgenknödeln

Es ist Zwetschgenzeit und man sollte die Gelegenheit nutzen für ein gut schmeckendes aber selteneres Hauptgericht.

Rezept für 4 Personen

Zutaten:
500 g Kartoffeln
150 g Mehl
1 Ei
ca. 500 g größere süße Zwetschgen
Salz
80 g Butter
4 EL Semmelbrösel
4 EL angerührtes Zimt-Zucker-Gemisch
Zuckerwürfel

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse in eine große Schüssel pressen. Abkühlen lassen. Die Zwetschgen anschneiden und entkernen, in jede Zwetschge einen Zuckerwürfel an die Stelle des Kerns geben.

Für den Kartoffelteig das Mehl, etwas Salz und das Ei mit der Kartoffelmasse vermengen. Dann jeweils etwas Kartoffelteig auf der Hand zu einem flachen Kreis drücken, mit einer Zwetschge belegen, diese vollständig umschließen und zu Knödeln formen. Die Teigschicht sollte dabei nicht zu dick werden.

Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Knödel ins Wasser geben und die Temperatur reduzieren, damit das Wasser nicht mehr siedet. Zehn Minuten ziehen lassen, dann mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

In einer Pfanne etwas Butter schmelzen, die Semmelbrösel unterrühren und anrösten, bis sie goldbraun sind. Darin die Knödel wälzen, anschließend mit Zimt-Zucker bestreuen.

Die Knödel noch mit etwas zerlassener Butter übergießen und servieren.

 

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Version