Sie befinden Sich hier:

Was trinkt man bei Hitze?

Die erste Empfehlung ist immer Wasser - davon sollte man während der heißen Tage besonders viel Trinken. Kaltes Mineralwasser oder Leitungswasser.

Doch wer nicht immer nur Appetit auf Wasser hat, findet hier ein paar weitere Vorschläge:

  1. Wasser mit Allerlei: Mineralwasser kann man natürlich weiter aufpeppen. Hier eine Auswahl: Saft von frischen Zitronen oder Limetten, Gurkensaft, Holunderblüten- oder Minzsirup. Auch ein Schuss Weißwein schmeckt erfrischend.
  2. Saft-Schorlen: Rhababer- und Johannisbeersaft schmecken mit Mineralwasser besonders erfrischend. Aber man sollte beim Kauf auf den Zuckergehalt achten.
  3. Alkoholfreies Bier: Auf Alkohol sollte man bei hohen Temperaturen weitgehend verzichten. Aber alkoholfreies Bier ist reich an Nährstoffen. Es ist kalorienarm und enthält wenig Zucker.
  4. Elektrolyt-Drinks: Ähnliche Vorteile wie alkoholfreies Bier bieten Elektrolyt-Drinks. Wer viel schwitzt, kann dadurch seinen Salz- und Mineralienspeicher im Körper auffüllen.
  5. Selbstgemachter Eistee: Produkte aus dem Supermarkt enthalten oft viel zu viel Zucker. Deshalb sollte man Eistee einfach selbst machen. Fast jede Teesorte eignet sich dafür, z.B. Früchte-, Kräuter- oder Schwarztee.
  6. Lauwarmer Tee: In wärmeren Regionen trinken Menschen oft lauwarmes Wasser oder lauwarmen Pfefferminztee. Das hat zwar kurzfristig keine erfrischende Wirkung, hilft dem Körper aber, die Hitze zu regulieren
  7. Ingwer-Wasser: Erfrischend und gesund. Es belebt den Kreislauf. Ingwer in heißem Wasser ziehen lassen, abkühlen lassen, dann mit Mineralwasser auffüllen.
  8. Lassi: Mango-Lassi ist ein beliebtes Getränk aus Indien. Es hat die Konsistenz von flüssigem Joghurt, schmeckt fruchtig und ist gesund.
  9. Eiskaffee
  10. Cola: Cola kann manchmal die die letzte Rettung sein, wenn der Kreislauf arg angegriffen ist. Es macht kurzfristig wieder munter.

 

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version