Sie befinden Sich hier:

Nachrichten und Neuigkeiten

Bayern hat seine Ausgangsbeschränkung vorerst auf den 3.4. begrenzt. Das Kontaktverbot des Bundes wurde am 22. März für vorerst zwei Wochen für gültig erklärt. » weiterlesen ...
Ein Begriff, der derzeit in den Medien immer häufiger auftaucht. Cocooning bedeutet, alle Gefährdeten, also alle Risikopatienten, müssen ins „Nest“, mit der solidarischen Unterstützung der Gesamtgesellschaft. » weiterlesen ...
Ein im Umfeld von Corona immer wieder auftretender Begriff. Risikopatienten sind Personengruppen, bei denen nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf besteht. » weiterlesen ...
Wegen Corona werden die Brunnen in Bieberbach, Egloffstein und Umgebung nicht geschmückt. Osterbrunnenfahrten als ein wichtiger touristischer Faktor in der Fränkischen Schweiz sind für das Jahr 2020 untersagt. » weiterlesen ...
Ab Freitagnacht, 0 Uhr, gelten in ganz Bayern wegen des Coronavirus Ausgangsbeschränkungen. Das hat die Regierung des Bundeslandes einstimmig beschlossen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei einer Pressekonferenz in München mitteilte. » weiterlesen ...
Dank des Coronavirus werden Lebensmittel-Lieferdienste immer beliebter. Diese liefern das übliche Supermarkt-Sortiment - teilweise auch Frisch- und kühlungsbedürftige Ware - direkt an die Haustüre... » weiterlesen ...
Um kleine und mittlere Unternehmen mit Liquiditätsproblemen in Bayern rasch zu unterstützen, wird ab sofort das Soforthilfeprogramm Corona angeboten. Das Soforthilfeprogramm richtet sich an Soloselbständige, Freiberufler, Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern in Bayern. » weiterlesen ...
Neben einem Run auf Nudeln und Klopapier gibt es derzeit einen bisher weniger bemerkten Run auf kleine Goldbarren und Goldmünzen. Online-Plattformen sind ausverkauft oder melden Lieferverzögerungen. » weiterlesen ...
Eine Katastrophe ist laut Gesetz ein Geschehen, bei dem Leben oder Gesundheit einer Vielzahl von Menschen oder die natürlichen Lebensgrundlagen oder bedeutende Sachwerte in ungewöhnlichem Ausmaß gefährdet oder geschädigt werden. Wird eine Katastrophe festgestellt, ist es leichter, die meist ehrenamtlich Engagierten der Feuerwehren, der Rettungsdienste oder des Technischen Hilfswerks zu rekrutieren. » weiterlesen ...
Von Montag an schließen alle Schulen bis zum Ende der bayerischen Osterferien am 19. April. Auch Kinderbetreuungseinrichtungen werden zunächst bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Lediglich für Kinder von der ersten bis sechsten Klasse, deren Eltern in sogenannten systemkritischen Berufen tätig seien, wird eine Betreuung sichergestellt » weiterlesen ...

Seiten