Sie befinden Sich hier:

Kunst baut Brücken - Werkschau zum IX. Europasymposium Thurnau

Beginn:
25.08.2018, 11:00 Uhr
Ende:
30.09.2018, 17:00 Uhr
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Das Europa-Symposium-Thurnau, kurz „EST“ , wurde 2009 auf Initiative der Bildhauer Albrecht Volk und Michael Sauer mit dem Ziel der grenzüberschreitenden Vernetzung von Künstlern und der Entwicklung der zeitgenössischen Kunst ins Leben gerufen. 2015 hat sich der Verein Europa-Symposium-Thurnau
e. V. mit Dr. Fritz-Martin Spielmann als ersten Vorsitzenden aus dieser Initiative heraus gegründet.
Alljährlich versammeln sich Künstler, die stets sehr bewusst hinsichtlich ihres Oeuvres, ihrer Qualität und Individualität ausgewählt werden, zu einem einwöchigen Workshop in Thurnau. Unter Anteilnahme der Bevölkerung schaffen sie Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen an verschiedenen öffentlich zugänglichen Atelierplätzen.

Unter dem Titel „Kunst baut Brücken“ arbeiteten Künstler in diesem Jahr vom 20. bis zum 25. August gemeinsam an ihren Werken. Besucher waren eingeladen den Kunstschaffenden bei der Arbeit ganz zwanglos zuzusehen und in einen Dialog zu treten.

Im Nachgang zum Symposium werden die Gemälde und Skulpturen für einen Monat im Töpfermuseum ausgestellt.

Teilnehmende Künstler 2018: Anna Vancatová, Varvara Divisová, Lenka Maliská, Anna Schuhmacher, Jiri Kubelka, Jan Samec, Jann Tichy, Tomas Dolejs, Eduard Milka, Inge-Rose Lippok, Wolfgang Jäger, Michael Sauer, Volker Wunderlich, Robert Siebenhaar, Dieter Putz und Albrecht Volk.

 

Eintritt
3 €, reduziert 1,50 €

Veranstalter/Kontakt
Töpfermuseum Thurnau

Bilder

Eduard Milka, Thurnau, 2018

Anna Schumacher, Stillleben in Thurnau, 2018
- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Ausstellung

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version