Sie befinden Sich hier:

Gemeinwohlökonomie - ein Wirtschaftsmodell der Zukunft - Ansbach

Beginn:
25.04.2018, 19:00 Uhr
Ende:
-
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Eine neoliberale Wirtschaftsideologie mit einer immer ausgeprägteren Verteilungs-Unfairness kann kein Wirtschaftsmodell mit Zukunft sein. Diese Meinung vertritt Günter Grzega, emeritierter Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG. Der überzeugte Genossenschaftsbanker hat die Sparda München in seiner Amtszeit mit zur größten Genossenschaftsbank Bayerns geführt.
Schon zu Beginn der 1990er Jahre lehnte er konsequent die Shareholder-Value-Ideologie ab und richtete die genossenschaftliche Bank zusammen mit seinen Vorstandskollegen nach der "Stakeholder-Wirtschaftstheorie" aus, um letztlich alle Beteiligten, nämlich Kundinnen und Kunden, Eigentümer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die gesamte Gesellschaft zu Gewinnern eines Wirtschaftsunternehmens zu machen.
Günter Grzega, Dipl. Betriebswirt, Dipl. Verwaltungsbetriebswirt, Vorsitzender des Ethik-Beirats der Sparda-Bank München eG, Treuchtlingen

 

Eintritt
frei

Veranstalter/Kontakt
Veranstalter: KEB und CampusColleg der Hochschule Ansbach

Bilder
- Werbung -
Adresse
Hochschule Ansbach, Hans-Maurer-Auditorium
Residenzstr. 8
91522 Ansbach
Deutschland


 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Vorträge

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version