Sie befinden Sich hier:

Ausstellung: Marion Kausche "Aus dem Vollen schöpfen" - Neue Werke - Planegg-Martinsried

Beginn:
26.09.2019, 18:00 Uhr
Ende:
22.11.2019, 20:00 Uhr
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Rund 20 neue Werke auf teils großformatigen Leinwänden sowie weitere ergänzende Arbeiten auf Papier hat Marion Kausche eigens für diese Ausstellung geschaffen: Im großen Foyer des Max-Planck-Institutes werden sie – bei freiem Eintritt - ab 27.9.2019 bis 22.11.2019 täglich zwischen 8 und 20 Uhr erstmals gezeigt. Zuvor sind am 26.9.2019, 18 Uhr alle Interessierten eingeladen zur Vernissage zu kommen: die Künstlerin ist anwesend und führt selbst in ihre Werke ein.

Marion Kausche, 1964 in Düsseldorf geboren, arbeitet abstrakt, in erster Linie direkt aus der Farbe heraus und mit spielerischer Freiheit. In ihren neuen Werken verarbeitet sie Natureindrücke aus Gärten und Landschaften. Auf den Bildern formt sie das Erlebte prozesshaft aus dem persönlichen inneren Eindruck nach – das (ineinander-)Wachsen der Formen und Farben auf dem Bildgrund vollzieht sie ähnlich wie sie Pflanzenwachstum im gärtnerischen Umgang mit der Natur oder auf intensiven Streifzügen durch verschiedenste Landschaften tief verinnerlicht hat: Strukturen und Einzelflächen verweben sich nach und nach auf der Bildfläche zu einem Ganzen - es entsteht ihr persönlicher Nachklang aus dem eigenen Erleben der Vielfalt der natürlichen Erscheinungsformen.

Kennzeichnend für ihre Arbeiten ist dabei immer die intensive und fein abgestimmte Farbigkeit unter Verwendung von Pigmenten in Acrylbinder. Diese Farben trägt sie mal transparent, mal deckend in unterschiedlichem Pinselduktus auf. In einigen Bildern setzt sie zusätzlich zeichnerische Elemente. Die aufgetragenen Flächen und Strukturen werden vielschichtig in einem längeren Prozess verdichtet, während des Arbeitens bleibt Platz für radikale Umarbeitungen und Überraschungen. Der Entstehungsprozess bleibt ablesbar und es entsteht ein malerischer Raum, der dem Betrachter eigene Assoziationen und Deutungen erlaubt.

Ihre Werke sind in Sammlungen u.a. der Bayerischen Landesbank, der Stadt München u.v.m. vertreten.

Öffnungszeiten

Vernissage 26.9.2019, 18 Uhr
Ausstellung 27.9.2019. -22.11.2019, täglich 8 – 20 Uhr, Eintritt frei

Eintritt

freier Eintritt

Veranstalter

Max-Planck-Institut für Biochemie und Marion Kausche

Anfahrt
Anfahrt: mit dem ÖPNV: aus der Stadt kommend: U 6, Klinikum Großhadern (Ost) , MVV-Regionalbus 266 Richtung Planegg Bhf. West), Haltestelle: Am Klopferspitz // Aus Gräfelfing kommend: MVV-Regionalbus 267 Richtung Fürstenried West (U), Haltestelle: Am Klopferspitz Parkplätze vorhanden (an der Schranke beim Pförtner melden)
Bilder
- Werbung -
Adresse
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Planegg-Martinsried
Deutschland


 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Kunst & Kultur
Ausstellung
Vernissage

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version
Hinweis: Der komplette Veranstaltungseintrag mit allen angegeben Informationen und Bildern wurde direkt vom Veranstalter bei uns eingetragen. Es erfolgte keine Prüfung durch uns. Für die Korrektheit dieser Daten wird keine Gewähr übernommen.