Sie befinden Sich hier:

Sieben Tage am Stück: Deutsche Bahn veranstaltet großes Job-Casting in Nürnberg

Die Deutsche Bahn (DB) veranstaltet von 5. bis 11. November das größte Bewerbungsgespräch Deutschlands. Eine Station ist Nürnberg. Von Sonntag bis Samstag werden dort rund 400 Bewerbungs- und Beratungsgespräche angeboten. Im Space4Brands, Weinmarkt 4, 90403 Nürnberg, haben Interessierte täglich von 6 bis 22 Uhr die Möglichkeit, sich zu informieren und persönlich vorzustellen. Rund 30 DB-Mitarbeiter sind im Einsatz. Die Entscheidung, ob die Bewerbung erfolgreich war, fällt direkt vor Ort.

Insgesamt werden in einer Woche in sieben Städten (Hamburg, München, Nürnberg, Köln, Berlin, Mannheim und Frankfurt) rund 3.000 Interviews angeboten. 1.000 Mitarbeiter will die DB bei Deutschlands größtem Bewerbungsgespräch gewinnen. Der Fokus liegt auf berufserfahrenen Facharbeitern und Quereinsteigern.

Gesucht in Nürnberg werden: Elektriker, Fahrdienstleiter, Lokführer, Maschinenbediener, Rangierbegleiter, Servicetechniker, Zugbegleiter. Auch der Quereinstieg zum Fahrdienstleiter, Lokführer, Maschinenbediener oder Rangierbegleiter wird angeboten.

„Weil sich Bewerber inzwischen oft aussuchen können, wo sie arbeiten wollen, müssen Arbeitgeber mit innovativen Formaten um neue Mitarbeiter werben. Das liegt zum einen am Arbeitsmarkt, der in bestimmten Bereichen oder Regionen enger geworden ist. Zum anderen stehen die Weichen bei der Bahn auf Wachstum, wir stellen allein dieses Jahr über 12.000 neue Mitarbeiter ein. Mit Deutschlands größtem Bewerbungsgespräch setzt die Bahn ein Ausrufezeichen“, so Personalvorstand Ulrich Weber.

 

So funktioniert die Teilnahme an Deutschlands größtem Bewerbungsgespräch:

  • Auf www.db-jobs.de Standort und Beruf auswählen.
  • Ohne Anschreiben über jobs.nuernberg@deutschebahn.com bewerben. Erforderlich: Persönliche Daten (Name, Telefonnummer, Anschrift, Geburtsdatum) und Lebenslauf.
  • Wenn die Qualifikationen stimmen, erhält man eine Einladung zum Interview.

 

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version