Sie befinden Sich hier:

Dinkelsbühler Schneckennudeln

Zutaten: 
  • Hefeteig
  • Butterfett oder Butterschmalz
  • Rosinen
  • Sultaninen
  • Weinbeeren
  • Zimtzucker
  • Zitronat
  • Orangeat
Zubereitung:

Zuerst einen Hefeteig herstellen und gehen lassen. Den fertigen Hefeteig dünn ausrollen und mit Butterfett oder Butterschmalz bestreichen. Dann je nach Geschmack Rosinen, Sultaninen, Weinbeeren, Zitronat und Orangeat darüber verteilen. Mit Zimtzucker bestreuen.

Den belegten Hefeteig aufrollen und die entstandene Rolle in ca. 100g schwere Einzelstücke schneiden. Die Schneckennudeln noch etwas gehen lassen. Dann die Schneckennudeln außen mit Fett bestreichen und nebeneinander in eine Form stellen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen.

Alternativrezept aus dem 19. Jahrhundert
Einen Teig aus 140g Mehl, 130g Butter und 2 Eiern herstellen. Den Teig tüchtig klopfen und dann ausrollen.
Für die Füllung 140g Butter mit 2 Eiern feinrühren, 1 Zitrone an einem Hutzucker abgerieben, 20g Mandeln, 40g Zitronat, 40g Pomeranzenschalen, Zimt, Weinbeeren und Rosinen vermischen. Damit den Teig bestreichen. Den Teig dann aufrollen und im Ofen backen.

Weitere Informationen
Dinkelsbühler Schneckennudeln sind ein traditionelles Festgebäck in Form eines Schneckenhauses. Besonders gerne isst man sie zur Dinkelsbühler Kinderzeche.

Dieses Rezept ...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version