Sie befinden Sich hier:

Humor ist, wenn man trotzdem jagt! - Arzberg

Beginn:
05.11.2016, 10:00 Uhr
Ende:
05.02.2017, 17:00 Uhr

Karikaturen und Cartoons von Jörg Mangold und Haralds Klavinius
vom 5.11.2016 – 5.2.2017
im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth
in Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim und der Bayerischen Akademie für Jagd und Natur Wunsiedel

Eröffnung am 4.11.2016 um 19 Uhr
in Anwesenheit beider Künstler und des Präsidenten des Bayerischen Landesjagdverbandes Prof. Dr. Jürgen Vocke
umrahmt von den Jagdhornbläsern der Kreisjägergruppe Wunsiedel-Marktredwitz

Jeder kennt Sie die vielen kleinen Missgeschicke im Alltag - es gibt sie selbstverständlich auch im Alltag der „jagenden“ Mitmenschen. Niemand kann diese peinlich-heiteren Situationen besser umsetzen, als die beiden Karikaturisten und Cartoonisten Jörg Mangold und Haralds Klavinius. Zahlreiche ihrer Werke sind nun über den Jahreswechsel 2016/17 im Gerätemuseum Bergnersreuth versammelt.
Die Ausstellung „Humor ist wenn man trotzdem jagt” möchte Jagende und Nichtjagende zum Schmunzeln und herzhaften Lachen einladen. Jörg Mangold und Haralds Klavinius nehmen in ihren Aquarellen, Zeichnungen und Drucken Jagd und Jäger aufs Korn. Doch sind ihre „Spitzen” nicht gedacht, die Jagenden zu brüskieren. Viel mehr ist ihnen daran gelegen, zur Selbstkritik und zum Nachdenken über das eigene Tun anzuregen. Sie wollen einfach auf humorvolle Weise daran erinnern, das Leben nicht so tierisch ernst zu nehmen. Sei es bei den Erlebnissen auf Entenjagd, wenn die Enten partout „nicht auftauchen“, der Hundeausbildung, wenn „Hasso vom Hasenbach“ die Ente partout nicht apportieren will oder die Vorfahrtssituation an Feldwegen nicht ganz so eindeutig klar ist. Jedenfalls geht es in der vermeintlichen Abgeschiedenheit und Stille der Natur nicht immer so harmonisch zu wie der Waidmann oder die Waidfrau es sich so wünscht. Das alles und noch viel mehr gibt es in der Ausstellung zu erfahren und zwar durch die Werke zweier jagender Ausnahmekünstler von internationaler Bedeutung auf der Suche nach dem „guten Anblick“.
Die Ausstellung ist im Gerätemuseum Bergnersreuth vom 5.11.2016 – 5.2.2017 zu sehen. Es wird zusammen mit verschiedenen regionalen Institutionen ein Rahmenprogramm angeboten. Partner sind die Akademie für Jagd und Natur Wunsiedel, der Naturpark Fichtelgebirge und die Köchin Beate Roth.

JÖRG MANGOLD wurde 1949 in Pappenheim als Sohn eines Kunstmalers geboren. Er studierte zunächst Veterinärmedizin, dann Humanmedizin und lebt zusammen mit seiner Familie und vielen Tieren in Niederbayern. Seit seiner Kindheit ist er passionierter Jäger, Fischer und Maler. Er ist Autor für verschiedene Jagd-Zeitschriften und Publikationen (Pirsch, Halali, etc.), versierter TV-Moderator und war Mitglied der Kabarettgruppe „Pockinger Buam“. Seine Cartoon- Serie „Der Mangold“ erscheint seit 2008 in der Jagdzeitschrift „Der Anblick“. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Tier- und Landschaftsmalern, sowie Illustratoren und Autoren von Jagdbüchern. Er wurde mehrfach international ausgezeichnet und stellt seine Werke europaweit aus. 1996 wurde er mit dem Kulturpreis des Deutschen Jagdschutzverbandes DJV ausgezeichnet. 2003 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Passau, 2005 den Franz-von Kobell-Preis des Landesjagdverbandes Bayern und 2015 den Ortega-Preis für Jagdkultur. Jörg Mangold ist Vorsitzender des Ausschusses für Jagdkultur und Vorsitzender des Ethikrates des Bayerischen Jagdverbandes. Zudem fungiert er als Dozent für Malerei an der Sommerakademie Hohenaschau im Chiemgau für die „Pirsch-Malseminare”.

HARALDS KLAVINIUS wurde in Würzburg geboren und studierte Grafik-Design mit Schwerpunkt Illustration. Er ist seit 1982 als freier Illustrator und Cartoonist tätig. Seit 1983 ist er Jäger „um einen Ausgleich zu seinem nervenaufreibenden“ Beruf zu haben. Haralds Klavinius illustrierte Werbe-Kampagnen für British-Airways, Shell, VW, Frankenbrunnen, Ballistol oder Kodak, entwickelt Comicfiguren und –geschichten, illustriert Kinderspiele und fertigt Zeichnungen zu Sachthemen.1995 begann er damit die Schwächen und Eitelkeiten seiner Mitjäger zum Thema seiner Arbeiten zu machen. Regelmäßige Veröffentlichungen seiner Jagd- und Angel-Cartoons erscheinen seitdem in Fachzeitschriften in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und Spanien. Er beschickt regelmäßig zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, unter anderem stellte er im Europäischen Parlament in Brüssel auf Einladung der FACE aus oder auf Schloss Chambord an der Loire auf Einladung der ANCGG um nur einige zu nennen. Seine satirischen Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken gehören zum festen Programm bei jagdlichen Ausstellungen, Messen und Veranstaltungen in ganz Europa. 2010 wurde ihm der Franz-von Kobell-Preis des Landesjagdverbandes Bayern verliehen.

Fotos der Karikaturen und beider Künstler finden sie unter www.bergnersreuth.de, Presse,Humor ist wenn man trotzdem lacht.
Ansprechpartner:
Diana Nitzschke M.A.: nitzschke@fichtelgebirgsmuseum.de
oder Dr. Sabine Zehentmeier-Lang: zehentmeier@fichtelgebirgsmuseum.de
Tel: 09232-2032 oder 09233-5225

 

Veranstalter/Kontakt
Volkskundliches Gerätemuseum
Wunsiedler Str. 12-14
955659 Arzberg

Bilder

Harald Klavinius

Jörg Mangold
- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Kunst & Kultur
Ausstellung
Vernissage

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version